Take You In Eight: B-Seiten-EP

Lange Zeit haben wir gezweifelt, nun haben wir uns entschieden: Unsere "besten"#hust B-Seiten der letzten 5 Jahre auf einer kleinen aber feinen Download-EP! Neben verdammt schlecht produzierten Aufnahmen erwarten euch außerdem: schiefe Töne, beschissene Texte, singende Bassisten und unzählige Fremdschämmomente 2.0: Wenn das nicht's ist, dann ist das nichts!

 

TAKE YOU IN EIGHT! 

Erklärungen zu den Songs:

01: Urlaub

Kurz nach Bandgründung brauchten wir natürlich Lieder für unsere "Friedhof der Angsthasen EP". Sanny brachte die Textzeilen "Wir ziehen uns wieder nackisch aus und gehen in ein Freudenhaus" mit in den Proberaum. Markus schrieb mit ihm zusammen den Rest binnen ca. ner Stunde und hat das Lied dann relativ "schief" eingesungen. Was wir uns wirklich dabei gedacht haben: keine Ahnung. Geht aber live ganz gut ab, auch wenn Markus sich manchmal schon bissel für den Text schämt :-) 

 

02: Abschaum der Nation

Ein Anti-Nazi-Song, der es nicht auf's Album schafft? Ja, das gibt es! Ursprünglich für das "Orks vs. Punkrock"-Album geschrieben, stellte Markus nach den Aufnahmen fest, dass er mit "Menschen sind nun mal oft scheiße" und "Kevin" eigentlich genug zu dem Thema gesagt hat. Und 3 Lieder mit ähnlichem Inhalt fand er dann irgendwie doof. Außerdem wurden die besten Anti-Nazi-Songs eh schon in den 90ern geschrieben! Trotz alledem mag er den Text und das Lied trotzdem sehr und ist froh, dass er das Lied nicht richtig abgemischt hat. Dann hätte er sich vielleicht nachträglich geärgert, aber so: ne okaye B-Seite mit beschissenem Sound! 

 

03: Dein Name

Entstanden, relativ frei Schnauze beim Autofahren (und Einsingen ins Handy). Aufgenommen: relativ fix und rein akustisch und gleich so belassen. Nicht auf dem "Orks vs. Punkrock"-Album, weil: 1. halt akustisch und demnach relativ lahm 2. wollte Sanny es nicht Punkrocktauglich "umbasteln" 3. hatten wir schon genug Lieder.

 

04: Sommerregen

Ein Lied, welches Markus bereits mit 20 geschrieben hat! Aufgenommen im Rahmen der "Friedhof der Angsthasen EP", jedoch nie veröffentlicht. Gründe: 1. zu lahm 2. weiß Markus bis heute nicht, was er eigentlich mit dem Lied sagen will. Es klang halt für damalige Verhältnisse relativ "gut" und hat sich gereimt. Klassischer Depri-Song eines 20-Jährigen (worüber er mit 30 schmunzelt).

 

05: Ich bin hier und du bist da

Markus's kläglicher Versuch ein trauriges Liebeslied zu schreiben. Irgendwie fehlten ihm dabei nur die richtigen Worte. Ursprünglich für's "Invasion"-Album gedacht.

 

06: Zyklus

Alex auf dem Schulweg mit 2 Klassenkameradinnen: Eine zickt rum, die andere entgegnet: "Boah, diskutiere ich gerade mit deinem Zyklus?" Daraus folgt: Liedidee geboren! Warum nicht auf dem Album? 1. zu lahm 2. Text auch eher ..nicht ganz ausreichend für's Album. Aber: live bestimmt zukünftig mal zu hören! Ursprünglich für's "Orks vs. Punkrock"-Album gedacht. 

Sonst noch Wissenswertes:

Was hat das mit dem Lampenschirm auf dem Cover auf sich?

Kratzreiz im Proberaum, November 2018: Markus: "Wir brauchen noch irgendein Coverbild"! Alex: "Nimm doch den Lampenschirm!" Markus: "Okay!" Sanny: "OK!" 

 

Warum klingen die Lieder so schlecht produziert?

Faulheit!

 

Gibt es irgendeinen sinnvollen Grund, warum ich mir das anhören sollte!?

Nein!

Download:

Als Zip-Archiv gepackt: Wenn ihr nicht wisst was das ist: fragt 'nen Computer-Nerd!

Kratzreiz - Take You In Eight, B-Seiten-EP
Als Zip-Archiv gepackt / Kratzreiz (2018)
Kratzreiz - Take You In Eight B-Seiten-E[...]
Archivdatei im ZIP Format [22.9 MB]

Nur Anhören:

Kein Bock auf Download? Nur mal reinhören? Das ist NATÜRLICH auch möglich!

Nächster Gig: 12.01.2019, Meuselwitz
T-SHIRT: ORKEVIN!

Du bist ein Nazi und bist trotzdem unverständlicherweise auf unsere Seite gestoßen? HIER wird dir geholfen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
@Kein Ort für Nazis!